Forschungsportal

ERC Consolidator Grants

Alexandra Cuffel studierte Geschichte in den USA und England und wurde 2002 an der New York University promoviert. Sie forschte unter anderem an der Harvard Divinity School und als Gastwissenschaftlerin am Bochumer Käte Hamburger Kolleg „Dynamiken der Religionsgeschichte zwischen Asien und Europa“. Seit 2012 ist sie Professorin für die Religion des Judentums in Geschichte und Gegenwart an der Fakultät für Geschichtswissenschaft. Sie ist zudem Mitglied des Direktoriums des Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES).

In ihrem ERC-Grant erforscht sie jüdisch-christliche Begegnungen außerhalb Europas.

Eike Kiltz studierte von 1995 bis 2001 Mathematik an der Ruhr-Universität Bochum. 2004 wurde er hier promoviert und verbrachte danach ein Jahr als Postdoc an der University of California in San Diego. Von 2005 bis 2010 forschte er in Amsterdam. Gastaufenthalte führten ihn in die Schweiz, nach Spanien und Dänemark. Mit dem Sofja Kovalevskaja-Preis kam er 2010 zurück an die Ruhr-Universität. Eike Kiltz leitet den Lehrstuhl für Kryptographie der Fakultät für Mathematik. Er gehört zudem dem Vorstand des Horst Görtz Institut für Sicherheit in der Informationstechnik an.

In seinem ERC Consolidator Grant entwickelt er neuartige Sicherheitsverfahren für kleine Chips, die zum Beispiel in Herzschrittmachern oder Pässen stecken.

Carmen Meinert studierte Sinologie, Tibetologie und Geografie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, wo sie 2001 promoviert wurde. Sie forschte unter anderem an der Peking-Universität, der Sichuan-Universität, der Universität Hamburg und am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen. Seit 2013 ist Carmen Meinert Professorin für die Religionen Zentralasiens an der Fakultät für Ostasienwissenschaften. Sie ist zudem stellvertretende Direktorin des Centrums für Religionswissenschaftliche Studien der Ruhr-Universität. Zuvor war sie bereits Gastwissenschaftlerin im Bochumer Käte-Hamburger-Kolleg „Dynamiken der Religionsgeschichte zwischen Asien und Europa“.

In ihrem ERC Consolidator Grant erforscht sie, wie sich der Buddhismus in vormodernen zentralasiatischen Kulturen lokal ausgeprägt hat.

Lösungsmittelforschung und IT-Sicherheitsforschung werden vom European Research Council mit Advanced Grants gefördert.

Gleich drei Forscher aus dem Exzellenz-Cluster Resolv werden durch einen Starting Grant gefördert. Daneben die Japanologie, die IT-Sicherheit und die Philologie.

Nach oben