Psychologische Studienberatung
Team Hände
Handschlag im Team

Gemeinsam Diskriminierung die Stirn bieten

Diskriminierung führt häufig dazu, dass weniger auf eigene Gefühle sondern mehr auf die Gefühle diskriminierender Menschen Rücksicht genommen wird, Betroffene sich anpassen oder klein halten bis zu dem Punkt, dass das eigene Erleben infrage gestellt wird. Wer dies teilt, ist in dieser Gruppe richtig.

Diskriminierung im Alltag hat viele Gesichter und kann sich offen oder verdeckt auf unterschiedliche Aspekte beziehen wie

  • Herkunft,
  • Aussehen,
  • Religion und Weltanschauung,
  • Geschlecht oder sexuelle Identität,
  • Lebensalter,
  • Behinderungen oder Erkrankungen.

Derartige Erfahrungen sind nicht auf bestimmte Lebensabschnitte und -bereiche beschränkt und können sich auch negativ auf das Studium auswirken: Die Folgen von Diskriminierung sind weitreichend, körperlich wie auch psychisch. Das erhöhte Stresserleben – sogenannter Minoritätenstress – reicht von körperlichen Symptomen wie Ess- und Schlafstörungen bis hin zu psychischen Problemen oder Krankheiten wie Angststörungen oder Depressionen.

Durch soziale Exklusion, Angst vor Stigmatisierung und wiederholte Diskriminierungserfahrungen fühlen sich viele Menschen einsam.

Mehr Mut und neue Strategien

Diese Gruppe setzt sich in einem geschützten Raum mit den individuellen Diskriminierungserfahrungen auseinander, reflektiert eigene Verletzungen und erarbeitet neue Strategien.

Der gemeinsame Austausch und Halt in der Gruppe bietet den Rahmen, sich zu ermutigen, verschiedene Perspektiven einnehmen und neue Verhaltensweisen aneignen und erproben zu können, um für künftige Diskriminierungserfahrungen einen guten Umgang mit sich und Anderen zu erlernen.

Wann und wo?

Start: Mittwoch, 19. Oktober 2022

Die Gruppe trifft sich mittwochs von 14 - 15:30 Uhr im Peer Quartier (ehemals OASE) in Raum 5.

Das Peer Quartier liegt nur wenige Gehminuten vom Unicenter entfernt.
Eine Wegbeschreibung finden Sie hier.

Anmeldung und Teilnahme

Bis zu acht Teilnehmer*innen können sich für die Gruppe anmelden, Voraussetzung zur Gruppenteilnahme ist ein persönliches Vorgespräch.

Interessierte können einen Termin vereinbaren und füllen dafür das Formular unten auf dieser Seite aus.

  • Sollte die Anmeldung über das Formular nicht funktionieren, schreiben Sie bitte eine E-Mail an die Gruppenleitung (ganz unten auf dieser Seite).

Die Teilnahme an der Gruppe ist kostenlos.

Formular
* = Pflichtfeld
Zu diesen Zeiten hätte ich grundsätzlich Zeit für ein Vorgespräch
Wenn die genannten Zeiten alle nicht in Frage kommen, bitte per E-Mail Kontakt aufnehmen.
Hiermit willige ich ein, dass meine personenbezogenen Daten zur organisatorischen Abwicklung der oben genannten Veranstaltung verwendet werden dürfen. Die Daten löschen wir, sobald die Speicherung nicht mehr für den von Ihnen verfolgten Zweck oder im Zusammenhang mit damit ausgelösten Verwaltungsvorgängen und den hierfür geltenden Aufbewahrungspflichten erforderlich ist. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Bei Widerruf der Einwilligung, werden die Daten sofort gelöscht. (siehe auch: https://www.ruhr-uni-bochum.de/de/datenschutz)
 
Bildliche beispielhafte Darstellung eines Doktorhuts
Gruppen und Workshops im Peer Quartier
Übersicht
Nach oben