Politik und Gesellschaft

Ehrenamt
Ehrenamt

Amnesty International

Hochschulgruppe Bochum

Amnesty ist Teil einer weltweiten Bewegung, die sich für den Schutz der Menschenrechte einsetzt - und zwar ganz konkret für tausende Menschen in Gefahr. Aufdecken - Informieren - Handeln - Verändern. Der Erfolg unserer Arbeit resultiert aus diesen vier Aufgaben. Die Amnesty International Hochschulgruppe der RUB besteht aus ehrenamtlichen Mitgliedern, die sich in ihrer Freizeit für die Freilassung politischer Gefangener einsetzen. Die Gruppe veranstaltet Informationsstände oder Infoabende und organisiert auch größere Aktionen wie die jährliche Amnesty Kunstauktion im Schauspielhaus Bochum.

Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen.

Termine: jeden 1. + 3. Dienstag im Monat, 19.00 – 21.00 Uhr

Weitere Infos

Ingenieure ohne Grenzen

Hilfe zur Selbsthilfe

Wir unterstützen Menschen, für die die Versorgung der infrastrukturellen Grundbedürfnisse durch Not oder Armut nicht vorhanden oder gefährdet ist. Wir lösen akute Probleme in den Bereichen Wasser-, Sanitär- und Energieversorgung sowie Brückenbau und verbessern durch die Sicherung der infrastrukturellen Grundversorgung die Lebensbedingungen der Menschen. Erfolgreiche Entwicklungszusammenarbeit bedeutet für uns, in gemeinsamen Projekten mit lokalen Partnern praktische und professionelle Lösungen zu erarbeiten und umzusetzen. Wirksame Unterstützung heißt, dass ein Projekt erst dann erfolgreich abgeschlossen ist, wenn es Menschen vor Ort selbstständig weiterführen können – Hilfe zur Selbsthilfe.

Termine: für das „Kennenlernen-Treffen“ zu finden unter:

Ingenieure ohne Grenzen

Weitblick e.V. Bochum

Weitblick ist eine gemeinnützige Studierendeninitiative und setzt sich für einen weltweit gerechteren Zugang zu Bildung ein. Unser Verein in Bochum hat sich 2016 aus Studierenden aller Fachrichtungen gebildet, die Lust und Spaß daran haben, gemeinsam Bildungsprojekte zu planen und umzusetzen, sowohl lokal als auch international.

Du möchtest dich neben deinem Studium engagieren? Neue nette und interessante Menschen kennenlernen? Dann würden wir uns sehr freuen, dich in unserer nächsten Sitzung zu sehen.

Termine: jeden 1. + 3. Dienstag im Monat, 18.00 - 20.00 Uhr

Kontakt: bochum@weitblicker.org

Weitere Infos

Wertabspaltungskritischer Lesekreis

Warum sind wir die Agenten des bewusstlosen, widersprüchlichen und zerstörerischen Prozesses der Kapitalverwertung? Wie bestimmt er unser tägliches Denken und Handeln und wie können wir uns seiner bewusst werden? Ist es möglich, diesen Prozess zu überwinden, so dass ein besseres Leben für alle möglich wird? Mit solchen Fragen wollen wir uns beschäftigen. Durch die Lektüre und Diskussion ausgewählter Passagen des Marxschen „Kapitals“ und wert(abspaltungs) kritischer Texte wollen wir zu einem adäquaten Verständnis der von Marx entdeckten Zusammenhänge und bis heute andauernden Entwicklungen gelangen.

Neuzugänge sind uns jederzeit willkommen!

Termine: jeden 3. Freitag im Monat, 19.00 - 21.00 Uhr, fortlaufend

Arbeitskreis Plurale Ökonomik Bochum

Der Bochumer Arbeitskreis existiert seit April 2016 an der RUB und ist eine von mehreren, bundesweiten Hochschulgruppen des Netzwerks Plurale Ökonomik. Wir wollen als Studierende die volkswirtschaftliche Lehre an der RUB auf ein breiteres Fundament stellen.

Einseitige Betrachtungsweisen sind ein Problem für angehende Ökonomen und Ökonominnen, die im Studium nur sehr beschränkte Lösungen für komplexe Probleme kennenlernen. Diese dogmenähnlichen Thesen breiten sich in einer selbsterhaltenden und -verstärkenden Weise von den Hochschulen bis in die Politik und Wirtschaft aus. Daher versuchen wir Studierenden Alternativen zum oft realitätsfernen neoklassischen Mainstream aufzuzeigen.

Wenn du uns kennenlernen möchtest, dann kannst du uns gerne in der OASE besuchen oder schickst uns eine Mail an bochum@plurale-oekonomik.de. Weitere Informationen zum Arbeitskreis findest du bei Facebook oder auf unserem Blog.

Termine: jeden zweiten und vierten Montag des Monats, 18:00 - 20:00 Uhr

Kontakt: bochum@plurale-oekonomik.de

Weitere Infos

Regionaltreffen vom Netzwerk kurdischer Akademiker/Innen e.V.

Der bundesweite Verein Kurd-Akad. Netzwerk kurdischer Akademiker/innen e.V. wurde 2009 mit dem Ziel gegründet, Hochschulabsolvent/innen und Akademiker/innen zu vernetzen. Dabei steht insbesondere im Vordergrund, den sozialen, kulturellen und politischen Belangen der Kurden/innen in Europa und Kurdistan auf akademischer Ebene Ausdruck zu verleihen. Die Aktivitäten des bundesweiten Vereins sind unter www.kurd-akad.com einsehbar.

In den Regionaltreffen werden die Vereinstätigkeiten entwickelt und umgesetzt.

Termine: jeden 1. Freitag im Monat, 18.30 Uhr - 20.30 Uhr, fortlaufend

Für Gäste mit Mobilitätseinschränkung: Der Zugang zu diesen Angeboten ist leider nicht barrierefrei.

Nach oben