Selbstsicherheitstraining für Studentinnen
Selbstsicherheitstraining für Studentinnen

Selbstsicherheitstraining für Studentinnen

In dem Kurs lernen Studentinnen der RUB und der HS Bochum, Gefahrensituationen besser einschätzen zu können und sich in diesen möglichst richtig zu verhalten.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Studentinnen der RUB und der Hochschule Bochum.

Für Frauen mit seelischen Traumata in Bezug auf Gewalterfahrungen ist der Kurs nicht geeignet und ausgerichtet.

Bestandteile des Trainings

  • Rolle der Polizei als Ansprechpartner (Strafverfolgungszwang) / Hinweise auf externe Ansprechpartner
  • Erörterung und Einordnung bestimmter Straftatbestände (sexuelle Nötigung, Beleidigung auf sexueller Basis, Notwehr / Nothilfe, Stalking, Mobbing, Schwere Nötigung etc.)
  • Opfertypologie / Tätertypologie
  • Erkennen und Vermeiden von gefährlichen Situationen
  • Zeugen- und Helferverhalten speziell auf junge Frauen abgestimmt
  • Sinn und Unsinn von Waffen
  • Tipps und Übungen zur Persönlichkeitsstärkung
  • Internet / Chat (Vor- u. Nachteile der Anonymität)
  • Aktuelle Themen (z. B. Problematik der KO-Tropfen)

Infos und Kontakt

Teilnehmerzahl

  • mindestens 10 bis maximal 20 Teilnehmerinnen

Leitung

  • Sandra Limberg, Kriminalbeamtin der Polizei Bochum, Kommissariat Kriminalitätsvorbeugung und Opferschutz

Während der Veranstaltung ist eine Psychologin der Zentralen Studienberatung anwesend. Auf Wunsch nachbereitend Einzelberatung in der Zentralen Studienberatung möglich.

Termine

  • Freitag, 22.11.19 10-13 Uhr
  • Mittwoch, 15.01.20 14-17 Uhr

Hinweis für Gäste mit Mobilitätseinschränkung: Der Zugang zu diesem Angebot ist leider nicht barrierefrei.

Formular
* = Pflichtfeld
Speziell für Studierende
Startseite
Nach oben