Sportgeschichte und Sportsoziologie

Wie sah die Körperkultur in der Antike aus? Welchen Zweck verfolgte der Turnunterricht im Dritten Reich? Dieser Lehr- und Forschungsbereich beleuchtet die Geschichte und analysiert den gesellschaftlichen Kontext von Sport.

Hier berichtet Andreas Luh über den besonderen Reiz der Sportgeschichte und Sportsoziologie. Hier berichtet Andreas Luh über den besonderen Reiz der Sportgeschichte und Sportsoziologie. Hier berichtet Andreas Luh über den besonderen Reiz der Sportgeschichte und Sportsoziologie.

Prof. Dr. Andreas Luh, Leitung Sportgeschichte

Wie hat sich der Gesundheitsbegriff im Laufe der Jahrhunderte gewandelt? Welche Bewegungsformen gab es schon in der Jungsteinzeit oder im Mittelalter? Mit diesen und ähnlichen Fragestellungen beschäftigt sich die Sportgeschichte und Sportsoziologie.

Historie und Gegenwart stehen in diesem Fachbereich gleichermaßen im Fokus. Die Lehre der Sportgeschichte und -soziologie schaut sowohl in die Vergangenheit als auch auf die aktuellen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen des Sports.

Möchten Sie Kontakt zu uns aufnehmen oder mehr über uns und unsere Aufgaben erfahren? Auf diesen Seiten stellen wir uns vor.

Interessante Links rund um Sportgeschichte und -soziologie

Allgemeine Suchmaschinen

Wenn Ihr etwas Spezielles sucht, ist es durchaus sinnvoll in einer ´normalen´ kommerziellen Suchmaschine wie Google oder Dino-online oder MetaGer (deutschsprachige Meta-Suchmaschine) den entsprechenden Suchbegriff einzugeben, z. B. „Sportgeschichte“.

Sporthistorische universitäre Einrichtungen u. a.

Sporthistorische Forschungseinrichtungen und Museen

Der Weg in die Archive für (sport-) historische Quellenstudien

  • Archive in NRW
    In welchem Archiv in NRW, bundesweit oder international finde ich welche archivalischen Quellenbestände?

Geschichte und Geschichtswissenschaft, Einrichtungen, Zeitschriften, Recherchen

Hinweise auf Links

Hinweise auf (sport)historische Links bitte an per E-Mail oder persönlich an Prof. Dr. Andreas Luh. Danke!

Zu den Publikationen
Zurück zur Übersicht
Nach oben