Studentinnen machen sich stark
Team Hände
Handschlag im Team

Triff deine Power!

In dieser Workshopreihe mit Elementen von Embodiment und Psychodrama geht es darum, die eigenen Stärken zu entdecken und sich seiner inneren Kraft bewusst zu werden.

Die These des Embodiment interpretiert Bewusstsein neu: Voraussetzung für Bewusstsein ist hier eine physikalische Interaktion.

Embodiment versteht sich als das körperliche Bewusstsein: In Bewegung, in Kontakt mit sich selbst und einer Reflexion der eigenen Prozesse.

Das Psychodrama ist eine kreative Methode, bei der Herausforderungen überwunden und neue Ideen ausprobiert werden - im Rollenspiel mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Die Workshopreihe für Studentinnen* bietet drei einstündige Schnuppereinheiten und einen vierstündigen Workshop - alle Termine sind beliebig belegbar und können untereinander kombiniert werden.

In den Schnuppereinheiten lernen die Teilnehmerinnen* Ansätze und Methoden kennen und begegnen der eigenen Power, Stärke, Kraft: Eine ressourcenorientierte Arbeit, die mit der eigenen Geschichte und Biographiearbeit zu tun haben kann. Jede Sitzung richtet sich in Ablauf und Prozess an der jeweiligen Gruppe aus.

In dem anschließenden Workshop wird die Auseinandersetzung mit der eigenen Power vertieft, eigene Stärken ausgetüftelt und erkundet. Hier spielt die Power der Gruppe eine wichtige Rolle.

Termine

Schnupperworkshops (jeweils 1 Stunde):

  • 30. April, 17-18 Uhr
  • 14. Mai, 18-19 Uhr
  • 29. Mai, 10-11 Uhr

Workshop:

  • 26. Juni, 10-14 Uhr

Alle Termine sind beliebig belegbar und können nach Belieben untereinander kombiniert werden.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich an bis spätestens eine Woche vor der ersten gewünschten Veranstaltung.

Formular
* = Pflichtfeld
Ich möchte an diesem Termin / an diesen Terminen teilnehmen
Schnupperworkshop 16-17 Uhr
Schnupperworkshop 18-19 Uhr
Schnupperworkshop 10-11 Uhr
Workshop 10-14 Uhr
Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie persönliche Bedarfe in Bezug auf Kommunikation und Barrierefreiheit haben.
Das Projekt „Studentinnen machen sich stark!“
Nach oben