Wie es wird

Den Campus sanieren, den Dialog mit der Öffentlichkeit in der Bochumer Innenstadt bündeln und Teile des ehemaligen Opelgeländes als neuen Standort erschließen – das sind drei zentrale Ziele der Strategischen Campusentwicklung.

Der RUB-Campus wird Dank laufender Sanierung zu einem modernen Ort des Lehrens und Lernens. Auch in der neuen dreipoligen Struktur ist der Campus das Zentrum und das Gesicht der Ruhr-Universität. Er vereint Lehre, Forschung und Verwaltung.

Die Lehr- und Lernorte in der Bochumer Innenstadt stärken den Austausch mit der Öffentlichkeit und machen Wissenschaft erlebbar. Dabei wird sich die RUB künftig vor allem auf vier Außenstellen konzentrieren.

Auf dem ehemaligen Opelgelände entsteht ein Zentrum für Wissenschaft, Technologie und Unternehmensgründung - MARK 51°7. Auf dem neuen Standort begegnen sich Bildung und Wirtschaft - und setzen ein gemeinsames Zeichen für einen gelungenen Strukturwandel im Ruhrgebiet.

Nach oben