Zentrum für Sportpsychologie

Das Zentrum für Sportpsychologie verknüpft Theorie und Forschung der Sportpsychologie mit der Praxis in verschiedenen Anwendungsfeldern des Sports . Es zielt vor allem darauf ab, leistungsrelevante psychologische Fähigkeiten und Fertigkeiten zu optimieren.

Man fliegt nur so weit, wie man im Kopf schon ist.

Jens Weißflog, ehemaliger deutscher Skispringer

Erfolg hat viele Komponenten

Sportler*innen und Trainer*innen benötigen für ihren Erfolg eine Vielzahl psychischer Leistungsvoraussetzungen wie Konzentrationsfähigkeit, Entscheidungsfähigkeit und Stresstoleranz. Um solche Leistungskomponenten zu entwickeln, zu erweitern oder zu optimieren, arbeitet das Zentrum für Sportpsychologie (ZFS) praxisnah, wissenschaftlich fundiert und kompetent mit Sportler*innen und Trainer*innen zusammen.

Wen fördert das ZFS?

Unsere Förderungsleistung richtet sich an Sportler*innen aller Altersstufen. Wir betreuen Sportler*innen, Mannschaften/Teams und Trainer*innen im Kinder- und Nachwuchsbereich, im Juniorenbereich, in A- bis D- Kadern von Fachverbänden und im Profibereich.

Mehr erfahren

Detaillierte Informationen zum Konzept und zu den Dienstleistungen des Zentrums für Sportpsychologie entnehmen Sie bitte der Broschüre.

Zurück zur Übersicht
Nach oben