Tafel Glühbirne
Zeichnung einer Glühbirne auf einer Tafel

Lehrbefähigung 3. Unterrichtsfach

M. Ed.-Studierende und Lehrende können durch Erweiterungsstudien die Lehrbefähigung für ein drittes Unterrichtsfach erlangen.

Das Studium von drei Fächern ist erst ab dem Master of Education möglich: Sie studieren parallel zum Studium oder auch parallel zum Referendariat oder zur Tätigkeit als Lehrerin oder Lehrer.

Für die Fächer Deutsch, Russisch und Philosophie bietet die RUB keine Drittfach-Studien an.

Wie umfänglich sind Erweiterungsstudien für ein drittes Unterrichtsfach?

Die Drittfachstudien umfassen je nach Fach 97 bis 100 Credit Points aus dem Bachelor- und Master-Studiengang. Ein Praxissemester ist im Drittfachstudium nicht mehr erforderlich.

Sie finden die zu studierenden Module der Erweiterungsstudien für jedes Fach in den Studieninformationen des jeweiligen M. Ed.-Studiengangs.

Wer wird zu den Erweiterungsstudien zugelassen?

Grundsätzlich können Sie nach der "Ordnung zur Erlangung der Lehrbefähigung in einem dritten Unterrichtsfach" an der RUB zum Studium eines Erweiterungsfaches zugelassen werden, wenn Sie

  • an einer Universität im Geltungsbereich des Grundgesetzes in einen Master-of-Education- oder einen vergleichbaren Studiengang für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen eingeschrieben sind (Ausnahme: Studium nach dem LABG von 2002 oder einer älteren Studienordnung)
  • oder einen Abschluss für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen haben (Master of Education, Erste Staatsprüfung oder einen als gleichwertig anerkannten Abschluss).
Prüfungsordnung: Lehrbefähigung 3. Unterrichtsfach an der RUB

Wie werde ich zugelassen?

Für Erweiterungsstudien 3. Unterrichtsfach müssen Sie sich auch bei zulassungsbeschränkten Fächern (B.A. & M.Ed.) nicht bewerben, sondern vor der Einschreibung lediglich die obligatorische Beratung bei der Studienfachberatung Ihres Drittfaches in Anspruch nehmen.

Eine Ausnahme bildet das Studienfach Biologie, für das Sie sich jedoch bis zum 15. Juli bei der Studienberatung der Fakultät bewerben müssen.

Weitere Informationen

Nach oben