Studium/Vor dem Studium
Studentin der RUB in der Bibliothek
Studentin der Ruhr Universität Bochum in der Bibliothek

Dr. Hans Riegel-Fachpreise

In Kooperation mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung zeichnet die Initiative „Junge Uni“ besonders gute Facharbeiten von Schülerinnen und Schülern der Oberstufe in den Fächern Biologie, Chemie, Geographie, Mathematik, Physik und Informatik mit den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen aus.

Kurzinfo

Wer kann teilnehmen? Schülerinnen und Schüler der Oberstufe eines Gymnasiums, Berufskollegs oder einer Gesamtschule in Bochum, Dortmund, dem Ennepe-Ruhr-Kreis, dem Kreis Unna sowie aus Hamm, Hagen und Herne.

Wie teilnehmen? Ganz einfach:

  1. Bewerbungsbogen ausfüllen und im Original per Post und als PDF per Mail abschicken.
  2. Die Facharbeit als PDF per Mail an: facharbeiten@rub.de.

Die Facharbeiten können auch ohne Benotung der Schule eingereicht werden.

Wann bewerben? Die Bewerbungsphase für die diesjährigen Fachpreise läuft bis zum 2. Juni. Facharbeiten können über das ganze Jahr eingesendet werden.

Darum geht es beim Dr. Hans Riegel-Fachpreis

Ziel der Fachpreise an der RUB ist es, junge Talente im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich zu fördern und frühzeitig den Kontakt zur Universität und der Wissenschaft herzustellen.

Bewertung

Um in die engere Auswahl zu kommen, müssen wesentliche Kriterien und Ansprüche an wissenschaftliches Arbeiten erfüllt werden. Hierzu gehören unter anderem:

  • Formulierung einer konkreten Forschungsfrage bzw. eines klar begrenzten Themas
  • Wahl eines Themas, bei dem die eigene Motivation erkennbar und dessen Formulierung eher
  • ungewöhnlich oder sehr aktuell ist
  • nachvollziehbare Gliederung, die den Erkenntnisweg dokumentiert
  • Darstellung des Wissensstands zum jeweiligen Sachgebiet (über Wikipedia hinaus)
  • klar erkennbarer Eigenanteil (Experimente, Eigenbau, Interviews, Umfragen, etc.)
  • kritische Reflexion der eigenen Erkenntnisse und Vorschlag für Verbesserung zukünftiger Arbeiten

Siehe auch auf der Webseite des Hans Riegel-Fachpreises

Ansprechpartner

Stefan Hinsenkamp
Team Schule-Hochschule
SSC 0/145
Tel.: 0234 32-23360
E-Mail: facharbeiten@rub.de

Was erwartet die Gewinner?

Die jeweils drei besten Arbeiten der genannten Schulfächer werden mit Preisgeldern belohnt (600, 400 und 200 Euro). Zudem erhalten die Schulen der Erstplatzierten Sachpreise im Wert von je 250 Euro.

Die Gewinner von 2020

Biologie

  • 1. Platz: Jacky Amanda Salmen, Goethe-Gymnasium (Dortmund)
  • 2. Platz: Marlene Zywek, Märkische Schule (Bochum)
  • 3. Platz: David van Veen, Schiller-Schule (Bochum)

Chemie

  • 1. Platz: Anna Krack, Beisenkamp-Gymnasium (Hamm)
  • 2. Platz: Villis Marlene Schüren, Friedrich-Harkort-Schule (Herdecke)
  • 3. Platz: Leonie Hillen, Sankt-Christopherus Gymnasium (Werne)

Physik

  • 1. Platz: Lennart Langenbeck, Phoenix-Gymnasium (Dortmund)
  • 2. Platz: nicht vergeben
  • 3. Platz: nicht vergeben

Mathematik

  • 1. Platz: Luca Marchetti, Graf-Engelbert-Schule (Bochum)
  • 2. Platz: Bendiks Philo Schwippert, Gymnasium Hohenlimburg (Hagen)
  • 3. Platz: Levin Deutsch, Lessing-Schule (Bochum)

Geographie

  • 1. Platz: Maike Müller, Matthias-Claudius-Gesamtschule (Bochum)
  • 2. Platz: Henning Tata, Erich-Kästner-Schule (Bochum)
  • 3. Platz: Karolina Labisch, Gymnasium Hattingen (Hattingen)

Informatik

  • 1. Platz: Natalie Beres, Fichte-Gymnasium (Hagen)
  • 2. Platz: Enrico Schwippert, Fichte-Gymnasium (Hagen)
  • 3. Platz: Tim Kühnhold, Friedrich-Harkort-Schule (Herdecke)

Bericht: Dr. Hans Riegel-Fachpreise in Covid-19-Zeiten

Zwischen Ökologie und Algorithmen

Auch in Covid-19-Zeiten werden Schülerinnen und Schüler an der RUB für ihre Facharbeiten ausgezeichnet

Was ist der Algorithmus des kürzesten Weges und gibt es eine ökologische Alternative zu konventionellem Kunststoff? Mit diesen Themen haben sich die beiden Schüler Luca Marchetti und Villis Schüren in ihren Facharbeiten auseinandergesetzt und wurden für ihre herausragenden Arbeiten mit den jährlich vergebenen Dr. Hans Riegel Fachpreisen ausgezeichnet. In einem kurzen Bericht sprechen die beiden Preisträger von ihrer Motivation, der Ausarbeitung ihrer Facharbeit und der etwas anderen Preisverleihung in Pandemiezeiten.

Wie sie ihre Themen gefunden haben
Bei der Frage, wie die beiden ihre Themenwahl getroffen haben, lassen sich sofort Ähnlichkeiten feststellen – sowohl Villis als auch Luca setzten sich in ihren Facharbeiten mit alltagsnahen Thematiken auseinander.
„Es war mir wichtig, dass mein Thema etwas mit Nachhaltigkeit zu tun hat“, berichtet Villis, die mit ihrer Arbeit zu einer ökologischen Alternative für Kunststoff den zweiten Platz im Fach Chemie belegte.

Luca hingegen schaffte es mit seiner Facharbeit seine Lieblingsfach Informatik mit der Mathematik zu verbinden. Dabei begeistert sich Luca für das von seinem Lehrer vorgeschlagene Thema des Dijkstra Algorithmus. Den Algorithmus untersuchte er näher anhand des bekannten Online-Kartendienstes Google Maps. Mit seiner Arbeit konnte sich Luca den ersten Platz im Fach Mathematik sichern.

Der Weg zur Facharbeit

Beide Gewinner setzten sich mit Themen auseinander, die eher fernab des klassischen Lehrplans liegen. Das führte bei der Ausarbeitung zu einer besonders intensiven Literaturrecherche. Durch ihr hohes Eigeninteresse fiel den beiden die Recherche jedoch leichter als gedacht: Luca und Villis suchten eigenständig nach Literatur – ihre Lehrer unterstützten sie lediglich bei Fragen zum wissenschaftlichen Schreiben.

Beide Preisträger berichten, dass sie durch die intensive Auseinandersetzung mit ihrer Fragestellung eine differenzierte Meinung entwickelt haben, so dass für Villis auf den zweiten Blick Biokunststoffe weitaus problematischer und komplexer als zuerst erwartet erscheinen. Gleichzeitig zeigt sich für Luca, dass Algorithmen mehr mit dem alltäglichen Leben zu tun haben als man denkt.

Die diesjährige Online-Preisverleihung

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie machten sich auch bei der Verleihung der Dr. Hans Riegel-Fachpreise bemerkbar: Sämtliche Vortreffen und auch die Preisverleihung, bei der die Preisträger ausgezeichnet wurden, fanden online über die Plattform Zoom statt. Natürlich fehlte der persönliche Austausch der Preisträger auf dem Campus, aber durch die Nutzung digitaler Plattformen konnten alle Schüler problemlos an sämtlichen Veranstaltungsangeboten teilnehmen. Nicht zuletzt deshalb, kam die Veranstaltung gut bei den Preisträgern an.

Beide Gewinner können sich vorstellen, später ihr jeweilig bearbeitetes Fach zu studieren. Allerdings steht der genaue Zeit- und Schwerpunkt noch nicht fest. Jedoch fühlen sich die beiden engagierten Schüler gut für eine akademische Zukunft gewappnet.

Tipps und Hilfe für Facharbeiten

Die Universitätsbibliothek (UB) gibt Tipps und Hilfe bei der Literaturrecherche – sowohl für Anfänger (Klasse 10) als auch für Fortgeschrittene (Klasse 11 und 12). Die Kurse sind die ideale Vorbereitung auf die Facharbeit. Darüber hinaus bieten viele Bereiche an der RUB eine Betreuung der Facharbeiten an.

Zu den Angeboten der UB

Weitere Angebote zur Facharbeitenbetreuung gibt es hier.

Angebote ab der Oberstufe
To top