Studium/Vor dem Studium
Video Dr. Hans Riegel Fachpreis

Sie verlassen jetzt unsere Website. Die externe Website unterliegt eventuell weniger strengen Datenschutzrichtlinien und erhebt gegebenenfalls personenbezogene Daten. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Abspielen

Dr. Hans Riegel-Fachpreise

Selbstständiges wissenschaftliches Arbeiten lernen Schüler*innen spätestens, wenn sie ihre Facharbeit erstellen. Wenn ihre Facharbeit besonders gut gelungen ist, können Schüler*innen diese für die Auszeichnung mit einem Hans Riegel-Fachpreis einreichen.

Im Rahmen der Dachmarke Junge Uni der Ruhr-Universität zeichnet das Team Schule-Hochschule in Kooperation mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung jedes Jahr besonders gute Facharbeiten in den Fächern Biologie, Chemie, Geographie, Mathematik, Physik und Informatik mit den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen aus. Das Engagement fördert junge Talente im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich und stellt frühzeitig den Kontakt zu Universität und Wissenschaft her.

Die jeweils drei besten Arbeiten der genannten Schulfächer werden mit Preisgeldern belohnt (600, 400 und 200 Euro). Zudem erhalten die Schulen der Erstplatzierten Sachpreise im Wert von je 250 Euro.

Eine Bewerbung für das Schuljahr 2023/2024 ist bis zum 30.04.2024 möglich.

Bewerben können Sie sich HIER

Bewertung der Facharbeit

Folgende Kriterien sollten erfüllt sein, um im Rahmen des Wettbewerbs eine Auszeichnung zu erhalten. Über die Gewichtung können die Juror/innen der Universität und des jeweiligen Faches eigenständig entscheiden.

• Formulierung einer konkreten Forschungsfrage bzw. eines klar begrenzten Themas

• Wahl eines Themas, bei dem die eigene Motivation erkennbar und dessen Formulierung eher ungewöhnlich oder sehr aktuell ist

• gut strukturierte Gliederung, die den Erkenntnisweg dokumentiert

• Darstellung des Wissensstands zum jeweiligen Sachgebiet (über Wikipedia hinaus)

• klar erkennbarer Eigenanteil (u.a. eigene Datenerhebung, eigene Experimente oder Versuchsaufbauten, verlässliche empirische Datengrundlage, gute graphische Darstellung der Ergebnisse)

• Kritische Reflexion der eigenen Erkenntnisse

• Literaturverzeichnis und Literatureinbindung in der Arbeit

Hilfe bei der Erstellung von Facharbeiten

Viele Bereiche der Ruhr-Universität bieten eine Betreuung der Facharbeiten an.

Auch die Universitätsbibliothek (UB) gibt Tipps und Hilfe bei der Literaturrecherche – sowohl für Anfänger (Klasse 10) als auch für Fortgeschrittene (Klasse 11 und 12). Die Kurse sind die ideale Vorbereitung auf die Facharbeit.

Eindrücke und Infos zu den Dr. Hans Riegel Fachpreisen

  • Tabea im Video oben auf dieser Seite hat für Ihre Facharbeit an einer Universität recherchiert und Experimente durchgeführt. Sie hat einen Dr. Hans Riegel-Fachpreis in Physik gewonnen.
  • Patrick Kaiser hat ebenfalls einen Dr. Hans Riegel-Fachpreis in Physik gewonnen und Eindrücke dazu bekommen, was ihn im Studium erwartet. → Mehr dazu im Video
  • Hannah hat ihr Interesse für Musik in ihre Facharbeit einfließen lassen und wurde von der Dr. Hans Riegel-Stiftung ausgezeichnet. → Mehr dazu im Video
  • Georg hat nicht nur einen Dr. Hans Riegel-Fachpreis im Fach Chemie bekommen, sondern auch eine inhaltliche Bewertung einer Universität, was ihm viel bedeutet. → Mehr dazu im Video
  • Marc studiert Elektrotechnik. Die Auszeichnung seiner Facharbeit im Fach Mathematik hat ihm damals die Tür zur RUB geöffnet. → Zum Artikel
  • Paulas Facharbeit im Fach Biologie wurde ausgezeichnet und stärkte ihr Interesse für die Naturwissenschaften. → Zum Artikel
  • Miriam führte für ihre Facharbeit zum Thema Windenergie Befragungen durch und wurde in der Kategorie Erdkunde ausgezeichnet. → Zum Artikel

Ansprechpartnerin

Carolin Stockhausen

Telefon: 0234 32 23360

E-Mail: facharbeiten@rub.de

Auch interessant

Preise werden an der RUB auch im Rahmen weiterer Schulprojekte vergeben - etwa vom Exzellenzcluster RESOLV. Dazu mehr im Artikel:

Die Preisträger*innen 2023

HRFP-Preisträger*innen 2023
Fotos aller Ausgezeichneten im Jahr 2023

Biologie

  • 1. Platz: Simone Niewrzoll, Schiller-Schule (Bochum)
  • 2. Platz: Jonas Bulut, Phoenix-Gymnasium (Dortmund)
  • 3. Platz: Finja Cegledi, Theodor-Heuss-Gymnasium (Hagen)

Chemie

  • 1. Platz: Luise Baldauf, Theodor-Heuss-Gymnasium (Hagen)
  • 2. Platz: Jana Stemmermann, Heinrich-von-Kleist-Gymnasium (Bochum)
  • 3. Platz: Eilaf Rahimeh, Fichte-Gymnasium (Hagen)

Geographie

  • 1. Platz: Lina Middelhoff, Anne-Frank Gymnasium (Werne)
  • 2. Platz: Deniz Wittenstein, Märkisches Gymnasium (Schwelm)
  • 3. Platz: Rasmus Gorschlüter, Märkisches Gymnasium (Schwelm)

Informatik

  • 1. Platz: Sietske Krijgsman, Friedrich-Harkort-Schule (Herdecke)
  • 2. Platz: Felix Kretke, Otto-Hahn-Gymnasium (Herne)
  • 3. Platz: Gregor Leon Gottschewski, Erich Kästner-Schule (Bochum)

Mathematik

  • 1. Platz: Anton Mors, Anne-Frank-Gymnasium (Werne)
  • 2. Platz: Finja Fiona Metzner, Friedrich-Harkort-Schule (Herdecke)

Physik

  • 1. Platz: Emilia Zajic, Gymnasium Holthausen (Hattingen)
  • 2. Platz: Björn Senner, Geschwister-Scholl-Gymnasium (Wetter)
  • 3. Platz: Henrik Millhoff, Friedrich-Harkort-Schule (Herdecke)

      Angebote ab der Oberstufe
      Zur Übersicht
      Nach oben