Studium/Vor dem Studium
Boys Day
Schülerin hält eine Probe ins Licht.
Beim Boys' Day schuppern Jungen in typische Frauenberufe.

Boys' Day

Von wegen Mädchenkram! Beim bundesweiten Boys‘ Day lernen Jungs Berufe und Studienfächer kennen, in denen es noch immer zu wenig Männer gibt.

An der RUB können Schüler in die jeweiligen Studienfächer schnuppern – traditionell sind dies die Fächer der geisteswissenschaftlichen Fakultäten.

Kurzinfo

Wer kann teilnehmen? Schüler der 8. bis 10. Klasse

Dauer der Veranstaltung? Die Veranstaltung dauert in der Regel sechs Stunden.

Wie oft? Der Boys‘ Day findet einmal im Jahr statt.

Wann? Der nächste Boys‘ Day findet am 26. März 2020 statt.

Kosten: Die Teilnahme am Boys‘ Day ist kostenfrei.

Kontakt

Anika Steinberger
Junge Uni
SSC 0/230
Tel.: 0234 32-26767
E-Mail: boysday@rub.de

Anmeldevoraussetzung: Jede Schule hat eigene Regeln, ob und wie ihre Schüler am Boys' Day teilnehmen können. Die Veranstaltungen des Girls’ Days / Boys’ Days der RUB entsprechen den Mindestanforderungen an eine Berufsfelderkundung und können gezielt zur Berufsfelderkundung im Rahmen von KAoA (Kein Abschluss ohne Anschluss) genutzt werden.

Für Eltern und Lehrer: Hintergrund zum Boys' Day

Wir bieten Schülern die Möglichkeit, facettenreichere Weiblichkeits- und Männlichkeitsrollen jenseits alter Klischees zu erleben. Damit wollen wir geschlechterstereotype Studienwahlen aufbrechen und Schülerinnen und Schülern für Fächer gewinnen, in denen sie traditionell unterrepräsentiert sind – bei Schülern die geisteswissenschaftlichen, bei Schülerinnen naturwissenschaftliche und technische Projekte.

Diese Workshops gab es beim Boys' Day 2019

  • #religion – Religion und digitale Medien
    Judith Stander-Dulisch, Centrum für Religionswissenschaftliche Studien (CERES)
  • Feuer, Wasser, Erde, Luft: Wir entdecken Platonische Körper
    Prof. Dr. Christoph Thäle & Anne Schauenburg, Fakultät für Mathematik
  • Mathematik und Spiele, ohne Glück zum Sieg
    Michael Kallweit, Fakultät für Mathematik
  • Warum antike Texte auch im 21. Jahrhundert noch aktuell sind
    Dr. Stephanie Natzel-Glei & Arnold Bärtschi & Niklas Gutt, Fakultät für Philologie
  • Fast Food, Handy, Computer & Glückspiel: Verhaltenssüchte aus einer motivationspsychologischen Perspektive
    Dr. Marlies Pinnow, Fakultät für Psychologie
  • Infos zum Medizinstudium an der RUB + Detektiv im weißen Kittel – wie ermittelt ein Arzt?
    TutorInnen der SkillsLabs Bochum, Medizinische Fakultät
  • Mit Gott sprechen. Das Vaterunser wissenschaftlich unter der Lupe
    Dr. Christina Eichel, Evangelisch-Theologische Fakultät
  • Lernen und Computer
    Sebastian Strauß & Lena-Elisabeth Hempert, Fakultät für Philosophie und Erziehungswissenschaft
  • Blick hinter die Kulissen mit den Auszubildenden der Unibibliothek
    Petra Schwartges, Universitätsbibliothek
  • Finde deine Sprache!
    Dr. Nicola Heimann-Bernoussi, Zentrum für Fremdsprachenausbildung (ZFA)
  • Wie klang der Orient im Mittelalter? Experimente mit arabischen Texten
    Dr. Yasemin Gökpinar, Fakultät für Philologie
  • Einblick in den Beruf des Glasapparatebauers
    Jürgen Rotzing, Fakultät für Chemie und Biochemie
Rote Markierung wird in einem Kalender eingetragen
Was findet demnächst statt?
Angebote für Mittelstufenschüler
Nach oben