Unfallversicherung Studierende

An staatlich anerkannten Hochschulen eingeschriebene Studierende, Doktoranden und Diplomanden sind nach dem Sozialgesetzbuch gesetzlich unfallversichert. Das gleiche gilt für Teilnehmende an Vor- und Ferienkursen und eingeschriebene Gasthörer.

Der Versicherungsschutz ist für Studierende beitragsfrei, die Kosten übernehmen die Länder.

Was tun bei einem Unfall?

Bei einem Unfall oder Wegeunfall, der im Zusammenhang mit dem Studium steht und eine ärztliche Behandlung erfordert, zeigen Sie diesen schnellstmöglich an, damit die Unfallkasse die notwendigen Maßnahmen bezahlen kann. Füllen Sie dazu die Unfallmeldung

aus und senden Sie diese an die zuständige Sachbearbeitung des AKAFÖ, die allen Unfallanzeigen bearbeitet und an die Unfallkasse NRW weiterleitet.

Sachbearbeitung AKAFÖ

Frau Meya
Studierendenhaus (SH)
Raum 1/113
Tel.: 0234 32 11603

Nach oben