Sportmanagement

In diesem Studienschwerpunkt geht es um die ökonomischen Aspekte des Sports. Studierende lernen allgemeine wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen kennen; sie erwerben Kompetenzen im Management und spezifisches Wissen im Sportmarketing und -sponsoring.

Sportwiss Absolventin Zeugnisübergabe Feier
Ein Dozent gratuliert einer Absolventin in bei einer Abschlussfeier

Was sind die Ziele dieses Schwerpunkts?

Planen, Organisieren, Führen, Budgetieren, Kontrollieren: auf alle diese Managementaufgaben bereitet dieser Schwerpunkt vor. Dabei richtet sich der Blick stets auf die Besonderheiten des Sports. Studierende erwerben grundlegende ökonomische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse und lernen, Managementinstrumente in verschiedenen Handlungsfeldern wie Personal, Finanzen oder Marketing anzuwenden.

Wichtige Themen in diesem Schwerpunkt:

  • Ist Sport ein Wirtschaftsgut?
  • Wie funktioniert das Management von Sportorganisationen?
  • Welche Marketinginstrumente lassen sich im Sport einsetzen?
  • Welche Rechtsfragen sind im Sport besonders relevant?
  • Welche Finanzierungswege sind im Sport möglich?

Mögliche Berufsfelder

  • gemeinnützige Sportorganisationen wie Sportvereine und -verbände
  • staatliche Sportverwaltungen (Sportämter)
  • kommerzielle Sportbetriebe wie Multisportanlagen oder Fitnessstudios
  • Event- und Vermarktungsagenturen
  • Marketingabteilungen von Profisportvereinen und Unternehmen (Sportsponsoring)

Zugangsvoraussetzungen

  • insgesamt 45 Credit Points (CP)
  • Abschluss der Veranstaltungen „Einführung in die Sportwissenschaft" und „Wissenschaftliche Berufsfeldorientierung" (Modul 1)
  • 6 CP aus Modul 7
Die Module im Detail
Was muss ich leisten?
Zurück zur Übersicht
Nach oben