Studium

Erste Schritte an der RUB

Willkommen an der RUB und viel Erfolg für Ihren Start ins Studentenleben. Bei der persönlichen Einschreibung haben Sie bereits viele wichtige Informationen für den perfekten Studieneinstieg bekommen. Bitte nutzen Sie die Zeit bis zum Vorlesungsbeginn, um sich auf das Studium vorzubereiten.

# Veranstaltungen vor Vorlesungsbeginn?

In einigen Fächern gibt es bereits vor Vorlesungsbeginn Veranstaltungen für Studienanfänger. Bitte informieren Sie sich auf den Webseiten Ihres Faches, ob etwa Vorkurse, Propädeutika, Einstufungstests, Tutorien oder Studienberatungen stattfinden, die den Studieneinstieg erleichtern sollen. Nicht alle diese Veranstaltungen sind freiwillig.

Angebote nutzen

Informieren Sie sich genau über die Angebote Ihrer Fächer und klären Sie, ob diese verpflichtend oder optional sind. Empfehlenswert sind die Einstiegsveranstaltungen auf jeden Fall: Hier lernen Sie die Universität und Ihre Kommilitonen kennen und erhalten wertvolle Informationen zum Studium.

Digitale Vorkurse

Die Ruhr-Universität bietet auch Online-Kurse zur Studienvorbereitung an, die ganzjährig nutzbar sind: Das Kursangebot der RUB-Brücke beinhaltet Grundlagen der Naturwissenschaften, MathePlus, Latein für Geisteswissenschaftler, Chinesisch, Koreanisch und Japanisch. Die Kurse sind ganzjährig ohne Registrierung verfügbar.

Weitere kostenlose Online-Kurse bietet das Portal „Studiport“. Studienanfängerinnen und -anfänger können hier zu Mathematik und Sprach- und Textverständnis fehlende Kenntnisse erwerben oder vorhandenes Schulwissen vertiefen. Wissenstests stufen dabei den persönlichen Kenntnisstand ein.

# Sozialbeitrag überweisen

Bei der Einschreibung werden die Überweisungsdaten für den Sozialbeitrag ausgehändigt. Überweisen Sie diesen Beitrag schnellstmöglich auf das Konto der RUB. Erst wenn das Geld auf dem Konto eingegangen ist, werden Sie offiziell Student der RUB. Sie können auch erst dann ihre Studienbescheinigung als Nachweis für die Kindergeldkasse oder andere Institutionen ausdrucken. Das NRW-Ticket, mit dem Sie Bus und Bahn kostenlos nutzen, können Sie ebenfalls erst ausdrucken, wenn der Sozialbeitrag eingegangen ist.

# Alleskönner: Der Studierendenausweis

Auch den Studierendenausweis gibt es bei der Einschreibung. Mit dieser Chip-Karte, auch RUB-Card genannt, können Sie Bücher in der Universitätsbibliothek (UB) auszuleihen, in der Mensa und den Cafeterien bargeldlos bezahlen, auf dem Campus kopieren, scannen und drucken und sich als RUB-Studierender ausweisen. Außerdem ist die RUB-Card das Semesterticket für den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr.

Vorkursticket

Das Semesterticket gilt erst ab Semesterbeginn. Für Vorkurse besteht die Möglichkeit, ein vergünstigtes Vorkursticket zu erwerben.

# Mit den Online-Diensten vertraut werden

Der Studierendenausweis ist auch der Schlüssel zu eCampus. Mit diesem Online-Dienst der RUB können Sie Ihr Studium organisieren und verwalten. Bereits einen Tag nach der Immatrikulation steht eCampus zur Verfügung.

RUB-Card und LoginID erhalten Sie bei der Immatrikulation. Besuchen Sie auf dem Campus einen eCampus-Arbeitsplatz, um sich ein Passwort für Ihre LoginID und Ihre rub.de-E-Mail-Adresse zu setzen. Dafür loggen Sie sich dort mit Ihrer RUB-Card ein und wählen den entsprechenden Menüpunkt aus. Um eCampus zu Hause zu nutzen, können Sie für 20 Euro ein Chipkartenlesegerät am Infopoint der Universitätsverwaltung erwerben.

Mit eCampus können Sie sich etwa zu Beginn des Studiums für Veranstaltungen anmelden und den Stundenplan erstellen. Über den Dienst werden auch das NRW-Ticket und die Studienbescheinigungen ausgedruckt.

RUB Webmail

Das wichtigste Kommunikationsmittel an der RUB sind E-Mails, daher erhält jeder Student eine eigene RUB-Mailadresse.

Die Zugangsdaten werden bei der Immatrikulation ausgehändigt, spätestens am Tag darauf steht der Account zur Verfügung und das Passwort kann geändert werden. Über den RUB-Mailaccount und eCampus werden alle wichtigen Informationen rund um das Studium mitgeteilt, etwa Benachrichtigungen über den Anmeldestatus bei Veranstaltungen oder Änderungen von Veranstaltungsterminen. Sollten Sie weiterhin eine andere E-Mail-Adresse nutzen wollen, leiten Sie Ihre rub.de-E-Mail-Adresse am besten um. Dies ist spätestens einen Tag nach dem Setzen des Passwortes für Ihre LoginID möglich.

# Infos einholen und Fragen stellen

Falls noch nicht geschehen: Lesen Sie die Studieninformationen zu Ihrem Fach oder Ihren Fächern. Über das Studienangebot der RUB gelangen Sie zu allen wichtigen Informationen. Hilfreich sind außerdem die kommentieren Vorlesungsverzeichnisse, welche die Fächer selbst herausgeben. Sie enthalten ausführlichere Informationen zu den Lehrveranstaltungen und geben Studienhinweise und Empfehlungen für Erstsemester. Fragen zur Stundenplangestaltung lassen sich in den Orientierungstutorien klären.

Gibt es weitere Fragen zum Studium oder zum Fach, sind die Zentrale Studienberatung und die Fachberater für alle neuen RUB-Studierenden da. Wertvolle Hinweise aus studentischer Perspektive geben die Fachschaften. Nutzen Sie gerade in den ersten Semestern diese Möglichkeit für ein ungezwungenes Gespräch unter Kommilitonen.

# Sonst gut vorbereitet?

Auch neben dem Studium gibt es gegebenenfalls noch vieles im Vorfeld zu organisieren, wie Unterkunft oder Studienfinanzierung. Einen formlosen Antrag auf Bafög-Förderung können Sie etwa schon nach der Immatrikulation stellen.

Zuständig für die Förderung des Studiums nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz ist das Akademische Förderungswerk (Akafö). Beim Akafö können Sie auch einen Wohnheimplatz beantragen.

Nach oben