Studium / Bewerbung

Zugang zum Studium

Die meisten der deutschen Bewerber sind berechtigt, an der RUB zu studieren, da sie ein Abitur haben, also eine Allgemeine Hochschulreife . Diese Hochschulzugangsberechtigung (HZB) ist in der Regel die Grundvoraussetzung für das Studium an der Ruhr-Universität Bochum. Doch es gibt weitere Wege an die RUB.

Schulisch erworbene Hochschulreife

Voraussetzung für die Aufnahme eines Hochschulstudiums an der Ruhr-Universität Bochum ist die allgemeine oder eine einschlägig fachgebundene Hochschulreife. Die allgemeine Hochschulreife berechtigt uneingeschränkt zum Studium an Universitäten und (Fach-)Hochschulen, die fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung (Hinweis: entspricht nicht der Fachhochschulreife) berechtigt zum Studium bestimmter Fächer an Universitäten und (Fach-)Hochschulen.

Die Aufnahme eines Studiums mit der Fachhochschulreife ist an der Ruhr-Universität Bochum leider nicht möglich.

Abgeschlossenes (Hochschul-)Studium

Mit demAbschluss an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Fachhochschule erwerben Sie eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung. Dieser Abschluss berechtigt dazu, alle Fachrichtungen an einer deutschen Universität zu studieren – inklusive Lehramt und Staatsexamen.

Abschlüsse von privaten Fachhochschulen und Berufsakademien werden dabei nicht zwangsläufig als allgemeine Hochschulreife anerkannt. Auch hier ist es wichtig, sich im Zweifelsfall bei der Zulassungsstelle zu erkundigen, ob das Abschlusszeugnis der jeweiligen Schule oder Hochschule die allgemeine Hochschulreife mit einschließt.

Mit Studienabschluss: Status Zweitstudienbewerber?

Sobald ein anerkannter Studienabschluss einer Universität oder einer (Fach-)Hochschule vorliegt, handelt es sich bei der Bewerbung für einen zulassungsbeschränkten grundständigen Studiengang um eine Zweitstudienbewerbung. Für Zweitstudienbewerber steht nur eine begrenzte Anzahl an Studienplätzen zur Verfügung.

Bei einer Bewerbung für einen Masterstudiengang gilt diese Regelung nicht für Bachelor-Absolventen. Hier sind Zweitstudienbewerber zwar solche, die bereits einen Master-, Magister-, Staatsexamen- oder Diplom-Abschluss erworben haben, das Diplom einer (Fach-)Hochschule schließt dies allerdings nicht ein.

Berufliche Qualifikation

Auch mit Berufserfahrung kann man ein Studium beginnen. Je nach beruflicher Ausbildung unterscheiden sich die Möglichkeiten im Hinblick auf den Hochschulzugang. (Verlinkung BBQ-Seite).

Internationale Zeugnisse und Hochschulzugangsberechtigungen

Für deutsche Staatsbürger mit internationalen Zeugnissen und internationale Studieninteressierte gelten gesonderte Regelungen.

Kann ich mit allgemeiner Hochschulzugangsberechtigung an der RUB studieren, was ich will?

Die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung berechtigt grundsätzlich zum Studium aller zulassungsfreien Fächer. Zulassungsbeschränkte Fächer wählen aus allen Bewerbern mit HZB nach Note und Wartesemester aus. Darüber hinaus haben einige Fächer weitere Anforderungen. So müssen Bewerber etwa einen Sporttest bestehen, wenn sie den Studiengang Sportwissenschaften aufnehmen wollen.

  • Ob und welche Anforderungen von Studiengängen gestellt werden, erfahren Sie im Studienangebot.
  • Weitere Informationen zur Studienplatzvergabe
  • Was ist ein NC?
Der Weg an die RUB
Nach oben